How-To: Computername unter Windows 7 ändern!

Werbung

So mancher wird sich jetzt fragen warum ich jetzt ein How-To über das ändern des Computernamens unter Win7 schreibe: Tja leider gibt es genug Leute die seit Umstieg von XP auf Win7 oder auch Vista nicht mehr Wissen wie man den PC-Namen ändert. Unter XP war das ändern des Rechnernamens ziemlich einfach, OK ist es jetzt zwar auch aber etwas versteckt. Nun zum How-To:

Ich werde euch hier 3 verschiedene Wege zum ändern des PC-Namen erklären:

  •  In der Start-Menü Suchbox einfach sysdm.cpl eintippen (der schnellste Weg)
  •  Im Startmenü Rechts-Klick auf Computer und dann Eigenschaften
  •  In die Systemsteuerung gehen, dort dann System und Sicherheit anklicken und dort dann System

Wer jetzt die letzten zwei Methoden gewählt hat muss noch was machen und zwar auf Erweiterte Systemeinstellungen klicken.

howto2

Nun öffnet sich ein neues Fenster und dort muss man einfach auf den Reiter „Computername“ klicken.

howto2_1

Ab jetzt muss auch jeder mitmachen der die erste Methode gewählt hat:
Dort einfach auf den „Ändern“ Button klicken, dann öffnet sich das Fenster das wir brauchen.

howto2_2

Nun kann man unter Computername den Namen ändern. Man muss den Rechner nach der Änderung neustarten.

Werbung

Das könnte dich auch interessieren...

8 Antworten

  1. GN sagt:

    Hallo,

    alle Websiten erklären nur wie man den Computernamen ändert, aber äußern sich nicht zu den möglichen Konsequenzen der Namensänderung.

    Habe mein Lappi beim Ausscheiden meinem Ex-Arbeitgeber abgekauft. Neue Software (Office, Norton etc.) draufgemacht. Jetzt wo alles fertig ist nervt mich der Computername. Sprache meines Betriebssystems ist Englisch. Da steht folgendes:

    Computername:
    FirmennameMeinName2

    Full Computer Name:
    FirmennameMeinName2

    Computer Description:
    MeinName NB (steht wohl für Netbook)

    Workgroup:
    Workgroups

    Wenn ich jetzt den Computernamen ändere, kann es dann sein, dass Microsoft, Adobe, Norton oder whoever mein Lappi nicht mehr erkennt (die Software nicht mehr als aktiviert oder zu meinem Lappi zugehörig erkennt)????

    Es wäre nett, wenn Sie dazu etwas sagen könnten.

    Danke im Voraus!

    • admin sagt:

      Hallo,

      es wäre mir neu, dass die Änderung des Computernamen irgendwelche Programme (von welchem Hersteller auch immer) beeinträchtigen bzw. deaktivieren würde.

      Beispiel Microsoft, Adobe und Norten: Diese sind über eine Seriennummer registriert bzw. aktiviert.

      Also die Änderung des Computernamens beeinträchtigt sicher nicht die Software auf dem Computer. Ich hab beruflich sowie privat schon oft den Computernamen geändert und es hat danach noch immer alles funktioniert.

      beste Grüße und sorry für die späte Antwort.

      • Paul sagt:

        Hallo, z.B. funktioniert bei mir die Fingerprint-Erkennung nicht mehr. Es kommt die Meldung „Computername nicht gefunden“. Ein User, der sein Passwort nicht mehr kennt, hat dabei ein Problem, wenn kein anderen User mit Admin-Rechte existiert. Gruß, Paul

        • admin sagt:

          Hallo Paul,

          sorry erstmal für die späte Antwort, irgendwie funktioniert die Notification nicht mehr wenn jemand kommentiert (muss ich mir mal ansehen). Hört sich komisch an deine Fehlermeldung, handelt es sich dabei vielleicht um ein Lenovo Notebook?

          beste Grüße
          Patrick

  2. Fragender sagt:

    Hallo,

    ich habes das Problem das ich jetzt unter dem Systempunkt „Netzwerke“ 3 Computer habe:

    „Der neue Computername“, „ADMIN-PC“ und „Der alte Computername“

    Dazu kommt noch das unter Multimedia folgendes steht:

    Neuer Computername: Alter Computername:

    Kann man es nicht so machen das dort nun nur der neue Computername und ADMIN-PC bei beiden Punkten bzw. im ganzen System steht ?

  3. anna maron sagt:

    sehr interessanter Artikel

  4. Ute sagt:

    endlich Ne Anleitung mit guten Screenshots. So kann man die Anleitung besser nachvollziehen! vielen Dank fürs Teilen! LG Ute 🙂

  5. frank sagt:

    Wurde hier die Prüfung für elektrische Anlagen und Betriebsmittel nach DGUV Vorschrift 3 berücksichtigt und auch die Prüfungsinhalte sowie Prüfungsintervalle bewusst beachtet? Gibt es von eurer Seite Infos darüber?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.